Luftprüfstand für Sprungverhalten

Zwei parallel angeordnete geschlossene Luftströmungskreise können in einer festgelegten senkrechten Messstrecke mit einer genau definierten Luftgeschwindigkeit, einem festgelegten Turbulenzgrad und einer konstanten Temperatur für jeden Strömungskreis einzeln eingestellt oder nach einem vorgegebenen Verlauf stetig verändert werden. Durch plötzliches Verschieben der Strömungskreise gegenüber der Messstrecke werden Sprungfunktionen aufgegeben. In der Prüfeinrichtung lassen sich Thermostatventile, Regler mit oder ohne Armaturen sowie Sensoren messen. Aufgezeichnet werden die Sprungantworten der Stellgrößen/Sensorausgänge als Durchfluss bzw. Temperatur oder elektrische Signale.